Seelen-Glück

 Zuhören & Mut machen

Du bist nicht allein – du meinst es nur

Klinefelter-Syndrom

Als ich im Alter von 25 die Diagnose "Klinefelter-Syndrom" erhielt, wusste ich nicht, ob und wenn ja wieviele andere Betroffene es gibt.

Meine damalige Allgemein-Ärztin erklärte mir, dass ich durch die richtige Therapie ein lebenswertes Leben leben kann und dass die Gefahr, evtl. mit 40 Jahren im Rollstuhl zu sitzen, damit gebannt ist.

Ich wurde therapiert und gut eingestellt, erhielt alle 3 Wochen eine Spritze und alles war gut.

Mit Mitte 40 konnte ich im Wartezimmer in einer ärztlichen Fachzeitschrift lesen, dass die Betroffenen kaum älter als 50 Jahre alt werden würden.

Ein paar Jahre später habe ich einen Hinweis auf den DKSV, Deutsche Klinefelter Syndrom Vereinigung e.V., erhalten. Ich konnte viel über das Syndrom erfahren und nachlesen und nahm kurz darauf an einem Jahrestreffen teil.

Gott sei Dank waren auch Betroffene dabei, die älter als 60 und 70 Jahre waren. Das war eine große Erleichterung für mich.

Fachärzte sprechen von einer verkürzten Lebenserwartung von bis zu 11 Jahren.
(Dann ist es ja gut, dass mein Erwerbsleben 11 Jahre früher geendet hat.)

Heute bin ich mein eigener Fachmann für dieses Thema.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, dann klicken Sie hier.


Depressive Verstimmungen / depressive Störungen / Depression

Als ich diese Diagnosen bekam, war ich geschockt.

Ich doch nicht !!!

Wie erkennt man, dass das so ist. Es ist gar nicht so leicht das nötige Verständnis dafür aufzubringen. Diesmal habe ich gegoogelt und recherchiert. Ich wollte es wissen und verstehen. Mir wurde nach und nach sehr vieles bewusst und klar.

Dem Magazin der Deutschen Rentenversicherung DRV "Zukunft jetzt" Ausgabe 1.2015 Seite 4/5 habe ich folgende Angaben entnommen.

Fakten zu Renten wegen Erwerbsminderung (2013)

Das Durchschnittsalter von neuen Erwerbsminderungsrentern liegt bei 51,0 Jahren.
Die Zahl neuer Erwerbsminderungsrentner liegt bei rd. 175.000, vor allem wegen einer psychischen Erkrankung.

Somit habe ich auch hier, zwar etwas unfreiwillig, Erfahrungen gesammelt.

 

Dieter Neuberger

"zuhören und Mut machen"

 

Die Idee
zu dieser Website:

Wenn ich nur einem Menschen mit meinen bisherigen Erfahrungen weiterhelfen und Mut machen kann, dann hat sich das Ganze schon gelohnt.